DIY: Matroschka – Stempel / Matryoshka – Stamp

Wer kennt Sie nicht, die niedlichen kleinen Matroschkas, die sich wie durch Zauberhand vermehren können. Ich liebe diese Puppen seit ich ein kleiner Dreikäsehoch war, aus diesem Grund gibt es heute, weil es so schön zum Thema Vilnius passt, ein kleines Stempel-Tutorial für Matroschka-Püppchen.  Viel Spaß.

Who does not know, the cute little matryoshkas (russian nesting-dolls), which can multiply themselves as if by magic. I love these dolls since I was a little midget and because of this and in the spirit of Vilnius, I made a little tutorial for nesting-doll-stamps.  ENJOY

  • 1 Stück Factis Print Block , bzw. Stempelgummi
  • Linolschnitz-Werkzeug
  • 1 weichen Bleistift (2 B oder weicher)
  • 1 Skalpell
  • Vorlage bzw. Ausdruck auf DIN A 5 Papier Matroschka-Templates
  • 1 Falzbein, alternativ 1 Teelöffel
  • 1 piece Factis Print block or rubber stamp
  • Carving tools / linoleum cutters
  • 1 soft pencil
  • 1 scalpel
  • Template or print of this Matryoshka-Template on A5 paper
  • 1 bone folder, alternatively 1 teaspoon

  1. Motiv-Vorlage mit Bleistift nachzeichnen
  2. Motiv mit der nachgezeichneten Fläche nach unten auf das Stempelgummi legen. Mit dem Falzbein kräftig über die Vorlage rubbeln, durch das Rubbeln übertragen sich die Bleistiftkonturen, praktischerweise gleich spiegelverkehrt.
  3. Auf dem Print Block sollte die Zeichnung nun gut zu erkennen sein, so dass man sich ans Schnitzen machen kann. Mit dem kleinen Geißfuß (v-förmige Klinge) werden zunächst die inneren Konturen herausgearbeitet.  Mit dem Hohleisen (u-förmige Klinge) werden dann größere Flächen heraus geschnitzt. Zuletzt die äußeren Konturen ausarbeiten.
  4. Schnitte mit dem Skalpel nachbearbeiten und die Ränder des Stempels abschneiden. Das Gesicht schneide ich gerne auf einem eigenen kleinen Block zu, weil ich es dann später für verschiedene Matroschkas benutzen kann und das Einfärben so sehr viel leichter ist.
  5. Einen Probedruck machen und nach Bedarf den Stempel nachbearbeiten.
  6. Fertig. Hier noch ein paar Tipps was sich damit alles so bestempeln lässt, z.B. Briefe, Umschläge, Sticker, Geschenkpapier, …..
  1.  Trace the lines of the template with a pencil
  2. Lay down the Motif with the surface down on the rubber stamp. Rub vigorously with the bone folder on the paper. During the rubbing process, the pencil contours will be transferred onto the printing block, conveniently reversed.
  3. Now the drawing should be pretty visble on the block,  so that you can get down to the carving part. First you need to re-cut the inner contours with the small goutweed (v-shaped blade).  With the gouge (u-shaped blade) carve out larger areas. Finally, you can cut out the outer contours.
  4. Trim the cuts with the scalpel and cut off the edges of the stamp. I like to cut the face separatelyon an extra  block, because then I can use it for various matryoshkas and also the coloring is so much easier.
  5. Do a test print and if necessary reprocess the stamp.
  6. Done. Here are a few stamping tips, make your own stationery, stickers, wrapping paper, …..

Und zum Schluss noch ein kleine „Free-style-Version“.

And last but not least a little „free-style version“.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Hallo, das ist ja ne klasse Idee, die Matroschkas sind total süß geworden. Verwendest du zum einfärben normale Stempelfarbe oder eine Alternative ?

    Liebe Grüße Mirja

    Antwort
    • Hallo liebe Mirja,
      schön, dass sie Dir gefallen. Ich verwende „normale“ Pigment-Stempelkissen, also das Übliche aus dem Bastelladen. 😉
      Liebe Grüße Kerstin

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: