Ditjes un Datjes

Happy 2014!

Ditjes un Datjes, ist Plattdeutsch und bedeute soviel wie „Dies und Das“ und genau darum geht es heute bei mir, um ein bischen von allem.   Als halber „Fischkopp“ folge ich der guten alten Tradition und habe die wunderbaren, leckeren, einzigartigen und weltallerbesten Neujahrskuchen meiner Mama gemampft. Diese gibt es nur zwischen Weihnachten und Neujahr und ich freue mich schon das ganze Jahr darauf.  Ein tolles Rezept findet ihr hier, das meiner Mama ist ein altes Familienrezept und somit streng geheim. Tut mir leid, ich darf es leider nicht verraten, meine Familie würde mich sonst kielholen. 😉

Ditjes un Datjes, is Low German and it means litarely „this and that“, and that’s the accurate Motto for today’s article, a little bit of everything. Beeing a half „Fischkopp“ (= fish head= ironic and sometimes not so nice title for people from Friesland), I follow the good old tradition and munched the wonderful, delicious, unique and world’s-best New Year cakes made by my Mama. These are only available between Christmas and New Year and I look forward to them all year. A great recipe for New Year cakes can be found here, unfortunately it’s in only in German.  I found another one in English on food.com, it’s not quite like the traditional recipes, but close enough, considering that most of you won’t have access to Kandis. My mom’s recipe is an old family recipe and thus strictly confidential. Sorry, I am not allowed to share, my familiy might keel-haul me.  😉

Neujahrswaffeln Mein Vorsatz für das neue Jahr ist, meinen Schreibtisch im Büro zu pimpen und meine Steuerunterlagen ordentlich zu sammeln. Optimistisch wie ich bin gehe ich davon aus, dass mindestens eine Sache davon gelingen wird.  Also habe ich mir für den Start schon einmal einen kleinen Tischkalender von Desing-is-Yay ausgedruckt.

My resolution for the new year is to pimp my desk in the office and collect my tax documents neatly. Optimistic as I am, I assume that at least one thing will be managed successfully. So for starters I’ve already printed out a small table calendar by Desing-is-Yay.

mini-calendardesign-is-yay Kopie

Freebie Calendar by Design is Yay

Damit das gute Stück auch zukünftig meinen Schreibtisch verschönern kann, habe ich noch einen kleinen Ständer aus Kartonresten gebaut.

Thus, the cute piece can beatify my desk in the future, I have built a small stand of cardboard residues.

stand

Mein zweiter Favorit ist der Kalender von The Ink Nest, der ist ja soo hübsch. Hach, da weiß man ja gar nicht welchen man nehmen soll. Allerdings ist er nicht völlig gratis, man muss mit einem Social-Link „bezahlen“, gemeint ist, dass man den Link auf Twitter oder Facebook teilt und dann den Kalender herunterladen kann. In diesem Fall habe ich das doch gerne gemacht. 😀

My second favorite is the calendar from The Ink Nest, which is sooo pretty. Huh, I do not even know which one to pick. However, it’s not  completely free, you have to „pay“ with a social link, meaning you share the link on Twitter or Facebook and then you can download the calendar. In this case, I liked to do that instantly. 😀

whimsical-calendar

Whimsical Mini Calendar

Falls für Euch kein passender Kalender dabei war habe ich noch zwei Links für Euch, hier kommt auch schon Nummer 1 und Link  Nummer 2 folgt auf dem Fuße.  So, ich werde mir jetzt mal eine kleine Pause vom Bloggen gönnen und hoffe, dass Ihr am 02.03. wieder bei mir vorbeischaut.

If there wasn’t any calendar that suits you, I have two more links for you to share with. and here comes Link  No. 1 and No 2 follows on it’s heels. So, I am going to treat myself with a little break from blogging and hope, you will be back on 2nd March.

unterschrift

fox-break

%d Bloggern gefällt das: