Das Weihnachts-Spektakel Teil 2 / Xmas Special Part 2

Es heißt ja bekanntlich, dass Einsicht der erste Schritt zur Besserung ist. Also schön, …macht Euch auf was gefasst… ich mag liebe „Last Christmas“ von Wham. Das Einzige was ich zu meiner Verteidigung vorbringen kann ist, dass ich ein Ex-80er Jahre-Teenie bin, die Ihren babypinken Sweater und den dazugehörigen Igelschnitt mit vollem Stolz getragen hat. Oh mein…, dass war mal ein kolossaler Fehler. Lasst Euch bloß keinen Igelschnitt verpassen, wenn Ihr Locken habt, da ist der Schaf-Look garantiert. Im Ernst jetzt, macht das bloß nicht! Na schön, wo war ich… ach ja, Last Christmas, vor ein paar Tagen habe ich eine großartige Coverversion gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Erlend Oye singt ihn sooo schön ganz ohne Schnickschnack und in Begleitung seiner Gitarre.

They always say admitting is the first step to recovery. Well here it comes … you must be very strong now …  I still like  love Wham’s „Last Xmas“! To my defence I can only say I am a Ex-Eighties-Teenie, who wore her pink sweater and croped hair cut proudly. Oh my…, that was one of the great fails in my life. Never ever get a 2 cm cropped hair cut when you’ve got curly hair. You’ll just look like some sheep. Seriously, don’t! So where was I again? Right, last Christmas. Recently I found a very beautiful version of this song on youtube and I fell in love all over again. Erlend Oye stripped the song bare to it’s core and now it’s just his warm voice, emotions and an accustic guitar.

So, noch 2 Tage bis Heiligabend und es wird ernst mit dem Geschenke verpacken, nach einer ordentlichen Portion Plätzchen und Caramel-Macchiato sollte das wohl auch klappen. Um die Sache ein wenig zu verkürzen, habe ich eine Pillow-Box entworfen. Sie ist mintfarbend und schreit förmlich nach Schokolade, Pfefferminz-Pralinen und Marzipan und…., okay, vielleicht ist es auch nur mein Zucker-gedoptes Hirn. Wie auch immer, hier nun mein erstes Freebie für Euch.

So by now we should be all hopefully in the right mood for the hardest part, wrapping up presents.  To make it easier I came up with a fancy pillow-box that literally screams chocolate and mint pralinés and marzipan and ….., oh well, mabe it’s just my sugar-triggered brain. Anyway here ist the first freebie for you.

free-printable Kopie

Download Mint-Pillow-Box

Hier noch ein paar ganz einfache Verpackungsideen, die schnell nach gemacht sind.

Here are also a few gift wrapping ideas of mine that are pretty easy to do.

mint-gifts Kopie

mit Kopie

  1. Lace & Snowflake:  Verpackt Euer Geschenk in unifarbenes Papier und klebt einen weiteren Streifen Papier mittig um das Geschenk. Nun klebt Ihr auf den Streifen eine Spitzenbordüre. Schneidet anschließend Kreise in verschiedenen Farben und Größen aus, klebt diese dann in der Mitte zusammen. Achtet darauf, dass an den Rändern kein Kleber ist, damit das Ganze ein wenig lockerer wirkt.  Befestigt die Papierkreise auf dem Geschenk und klebt noch eine hübsche Verzierung auf. /Wrap your gift and put another stripe of paper around it. Glue a lacy ribbon onto the second stripe.  Cut out circles in different sizes and matching paper. Glue them together, but just in the middle. Make sure that the edges are still loose, because at the end you push them a little bit up, so the paper isn’t just flat and boring. Glue some embellishment onto the circles and then attach it to your gift.
  2. Round Box: Die runde Dose habe ich aus weißem  und beigefarbenen Tonkarton , sowie buntem Geschenkpapier gemacht. Die kleine Minischleife habe ich nach dieser Anleitung gebastelt. Es geht ganz einfach und man braucht nur Band und eine Gabel. / I made this box from white card stock, beige cardstock and gift wrapping paper. I found this tutorial for the little bow on printerest. The bow is so adorable and you make it with just a fork.
  3. Christmas Rose: Beklebt Euer verpacktes Geschenk mit zwei über einander liegenden Papierstreifen. Scheidet Euch 5 Kreise mit einem Durchmesser von 2,5 cm aus. Klebt sie anschließend in überlappenden Schichten zusammen und verziert den Blütenkelch mit einem Pearl Pen oder Glitterkleber. /  Place two different colored and sized paper stripes. Cut out 5 circles (25 mm diameter), attach them in overlapping layers. Emphazise the calyx with a pearl pen or glitter glue an attach it to your gift.

traditional Kopie

Zu Weihnachten verschenke ich gerne kleine Aufmerksamkeiten  an Freunde oder Nachbarn, nichts Besonderes nur eine Kleinigkeit die sagt „ich denke an dich und wünsche dir nur das Beste“. Die kleinen Zwiebelboxen sind für diese Zwecke ganz wunderbar geeignet, meint Ihr nicht auch?

I like to give little treats to my coworkers, friends or neighbours, nothing fancy but a little something that says „I’m thinking of you and wish you the best“. These little onion-boxes are going to do the job perfectly, don’t you think?

free-printable-traditional KopieOnion-Box (classic style)

free-printable-peachy Kopie

Onion- Box (salmon-turquoise)

Beim Stöbern im Internet habe ich einige wunderschöne Freebies gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. / While trolling in the world wide web I also found these really beautiful Freebies, which I didn’t want to withhold from you.

kelli-murray-tags

Christmas Gift-Tags by Kelli Murray 2012

Christmas Gift-Tags by Kelli Murray 2013

loveVSdesignugly sweater gift tags

brigitte2

Geschenkpapier & Anhäger / wrapping paper & gift tags

So, das war’s jetzt wohl für dieses Jahr, die Geschenke  sind hübsch verpackt und ich bin seit heute endlich bei meiner Familie. Ich wünsche Euch allen ein glückliches, kuscheliges und friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr, wo auch immer Ihr gerade seit. Ich hoffe Ihr schaut am 5.Januar wieder vorbei, wenn es in ein neues kreatives Jahr geht. / So that’s it for this year, everything is wrapped up nicely and I am finally with my family now. I wish you all happy, cosy and peaceful hollidays wherever you are. and a cheerfull and smashing start into the New Year.  I hope you’ll be back an January 5th for a crafty 2014.

unterschrift

Quick & Easy Ikea-Hack: DIY Whiteboard

So Ihr Lieben,

heute gibt es mal eine DIY-Idee die ratz-fatz nachgebaut und auch noch kostengünstig ist. Alles was ihr dafür braucht ist ein Ikea Nyttja Bilderrahmen, schönes Papier, Masking Tape, Stoffband und einen Whiteboard-Marker.

So my dear ones,

today’s post is about a quick, easy and cost-effective DIY-idea. All you need is a Ikea Nyttja  picture frame, beautiful paper, masking tape, ribbon and a whiteboard-marker.

material Kopie

Da ich nun wirklich keine Typografie-Spezialistin bin, habe ich mir eine Vorlage für die Überschrift aufgeklebt und sie auf die Rückseite des Glases ,mit dem Whiteboard-Marker, gemalt. Auf diese Weise bleibt sie geschützt und kann trotzdem schnell wieder verändert werden.  / Due to the fact that I‘ m not a typo-specialist, I used a template to paint my board headline  on the back of the frame glass with the marker. This way it’s protected  and can still be changed easily. to do

Für die Stifthalterung legt Ihr das Stückchen Band zu einer Schlaufe und fädelt es zwischen dem Rahmen und dem „Innenleben“ durch. / For the pen holder you lay the piece of ribbon into a loop and thread it through the frame and the frame’s „inner workings“.

ribbon

Das Band nun einfach auf der Rückseite mit Making Tape  festkleben. / Attach the ribbon on the backside with masking tape.

backsideFalls Euer Marker genauso hässlich ist wie meiner, beklebt Ihr ihn ganz einfach mit passendem Masking Tape. / If your marker is as ugly as mine, you could fix that with some matching masking tape.

fertig

Das Papier habe ich übrigens bei Kiseki gekauft, es gibt aber auch die Möglichkeit es direkt in Korea zu bestellen und zwar hier.  / I bought the paper at Kiseki’s, but you can order it directly from Korea via etsy here.

Ich hoffe, meine kleine DIY-Idee gefällt Euch und Ihr schaut am 10.11.2013 wieder bei mir vorbei. / I hope you like my little DIY-idea and you ‚ll be back on November, 11th.

Kerstin

Follow my blog with Bloglovin

Geflochtene Papierherzen und mehr…/ Woven paper hearts and more…

woven-paper-heart

Lene und Anna sind die beiden genialen Köpfe hinter „PaperMatrix“ einem tollen Blog mit wunderschönen geflochtenen Papierherzen, Sternen und vielem mehr. Die Papierherzen sind ein  traditioneller Weihnachtsbaumschmuck, die mit Süßigkeiten gefüllt und an den Christbaum gehängt werden. Lene und Anna lassen diese Tradition neu aufleben und haben das Design der kleinen Herzkörbchen modernisiert. In Dänemark heißt dieser Weihnachtsschmuck übrigens Juleflet.

Lene and Anna are the two brilliant minds behind „Paper Matrix“ a great blog with beautiful woven paper hearts, stars and much more. The paper hearts are a traditional Christmas decoration, which are filled with candy and hung on the tree. Lene and Anna are trying to revive this tradition and have modernized the design of the little heart baskets. In Denmark this beautiful ornaments are called Juleflet.

paperstar

Auf Lenes und Annas Blog findet Ihr übrigens auch eine ganze Menge Tutorials und Printables, und nicht nur zum Thema Papierweben. Die Fotos stammen übrigens alle von Lene und Anna.

On Lene’s and Anna’s Blog you can find many tutorials and printables and not just about paper weaving. By the way, the photos were all taken by Lene and Anna.

paper-jar

  1. Tutorial Papierherz / Tutorial for the woven paper heart
  2. Tutorial Papierstern / Tutorial for the paper star
  3. Tutorial Papiergefäß /Tutorial for the paper jar

DIY: Fake-Schmetterling-Schaukasten

Wer schon einmal im Naturkunde Museum war kennt sie, die Glaskästen mit den wunderschönen Schmetterlingen. Aber mal ganz unter uns, die armen Tierchen mit Zyankali zu töten und zu präparieren, um sie anschließend mit einer Nadel aufzuspießen, ist schon ein wenig grausam. Na schön, wenn der Schmetterling eines natürlichen Todes, nach einem langen fröhlichen Leben verstarb, ist es vielleicht nicht ganz so schlimm, aber wie häufig findet man diese denn schon in freier Wildbahn?  Wie immer hilft da nur eins, selbst ist die Frau. Bitte schön, hier nun die Anleitung für meine „vegetarische“ Version eines entomologischen Schaukastens.

Das Material

  • Aquarell-Farben
  • Aquarell-Papier (240 g/m²)
  • 1 Aquarell-Pinsel Stärke 6, nach Bedarf einen Schlepper-Pinsel
  • 1 Glas/ Becher mit Wasser zum Auswaschen des Pinsels
  • 1 Glas/ Becher mit Wasser zum Anmischen der Farben
  • Tücher zum Abstreifen von überschüssiger Farbe/ Wasser
  • einen 3-D Bilderrahmen
  • Foam-Tape
  • ablösbares, doppelseitiges Klebeband
  • 1 Silhouettenschere
  • Stecknadeln

und so geht’s

1.) Fotos von Schmetterlingen, deren Namen, lateinische Bezeichnung, Familie und Verbreitungsraum im Internet recherchieren.
2.) Die Fotos ausdrucken
3.) Die Schmetterlingsdaten auf kleine Schilder schreiben oder drucken.

  •  Den Körper des Schmetterlings in Nass-auf-Nass-Technik aufmalen
  • erste farbliche Schattierungen aufmalen –> Nass-auf-Trocken-Technik
  • Äderchen der Flügel malen  –> Trocken-auf-Trocken-Technik

  • die Flügel nun stärker in den gewünschten Farben akzentuieren Nass-auf-Trocken-Technik
  • mit den dunkelsten Farben nun Farbakzente setzen die die Tiefenwirkung verstärken –> Trocken-auf-Trocken-Technik

5.) Schmetterling ausschneiden


6.) Flügel nach oben falten, Mountain-fold der Flügel, Valley-fold des Körpers

7.) Das Schild mit Doppelseitigem Klebeband im Kasten fixieren
8.) 2-3 Schaumstoffklebepads übereinander über das Schild kleben


9.) Schmetterling mit Hilfe einer Stecknadel im Kasten positionieren, den Kasten schließen. Fertig! 🙂

Eilige Lieferung vom Osterhasen / Urgent delivery from the Easter Bunny

Frohe Ostern Euch allen! Ratet mal … ich habe ein kleines Freebie-Osterei für Euch auf meinem Laptop gefunden, es ist eine Vorlage für zwei kleine Geschenkboxen. Ladet einfach die Pdf-Datei herunter und druckt sie am PC aus. Wenn Ihr der Anleitung folgt, habt Ihr sie ruckzuck zusammengebaut. Viel Spaß damit.

Happy Easter to everybody! Guess what … I found a little freebie-easter-egg for you on my laptop. It’s a template for two little gift boxes.You can download the pdf-file and print them out on your computer. If you follow the instructions there made in no time. Have fun with it.

 Download  Free-Printable

Papierornament / paper ornament

Ich liebe die Papierornamente von Christina drüben bei Ume Origami. Sie sind sooo hübsch und ich wollte schon immer einmal eines „bauen“. Glücklicherweise gibt es einen ganze Reihe von Tutorien  und nun habe ich endlich ein kleines Frühlingsornament gefaltet. Ich denke, dass ich es ein wenig mit dem Rosa übertrieben habe. Was denkt Ihr, ist es zu kitschig geworden?

I love the ornaments made by  Christina from Ume Origami. They are so beautiful and I always wanted to make an ornament by myself. Thankfully there are  lots of tutorials out there and so I finally managed to fold a spring inspired paper ornament.  I think I overdid it with the pink colors. What do you think? Too corny?
 

3.Dimension

Karten basteln? … kein Problem, aber auf Dauer irgendwie nicht neu, … eben schnippeln, kleben, stempeln. Also was tun? Tja, da gibt’s nur eines … auf in die dritte Dimension!

Projektziel: 1 Pop-Up-Karte

Der Anlass: Die Verabschiedung unserer Praktikantin

Da die Zeit knapp ist und wenig Zeit für Experimente bleibt, nehme ich dieses Mal eine Vorlage, sie stammt aus dem wunderbaren Buch von Keiko Nakazawa.

Hier ist das Ergebnis. Ich denke für den ersten Versuch ist die Karte ganz okay. Daraus lässt sich doch noch mehr machen…. (Fortsetzung folgt)

Tinker greeting-cards? … no problem, but some how boring, … all that snipping, glueing, stamping… same old, same old.  How to find a remedy? Well, there is one option left … going to the third dimension!
The challenge: 1 pop-up card
The cause: the leave-taking of our intern
Time is running and there is no ghost of a chance for experiments, so eventually I took a model from Keiko Nakazawa’s amazing book about Pop-ups.
And here is the result. I think it’s okay for my first attempt. There is definitely more stuff coming out of this …. (to be continued)
 
 
 

kleine Reminiszenz an Moonstiches

Moonstiches ist eine deutsche Bloggerin in Japan, die zwei sehr schöne Eulen-Tutorials geschrieben hat.  In dem ersten Tutorial geht es um das Nähen von knuddeligen Mini-Eulen und in dem zweiten um eine genähte Eulen-Girlande. Die Girlande finde ich ganz niedlich für Geburtstage und ähnliches, allerdings brauchte ich eine Lösung die schnell gemacht und weniger aufwendig ist.

Also habe ich doppelseitig bedrucktes Papier genommen und habe eine Schablone aus Graupappe angefertigt und bin damit in „Produktion“ gegangen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Eulen-Girlande „BE HAPPY“ hat meine kleine Schwester  nachträglich als Glücksbringer für das „neue“ Jahr bekommen.

Übrigens wer nicht genug von Eulen bekommen kann… auf flickr gibt es eine Gruppe die sich Owly Love nennt, dort gibt es noch viele weitere Ideen. ;o)

%d Bloggern gefällt das: