Das Weihnachts-Spektakel Teil 2 / Xmas Special Part 2

Es heißt ja bekanntlich, dass Einsicht der erste Schritt zur Besserung ist. Also schön, …macht Euch auf was gefasst… ich mag liebe „Last Christmas“ von Wham. Das Einzige was ich zu meiner Verteidigung vorbringen kann ist, dass ich ein Ex-80er Jahre-Teenie bin, die Ihren babypinken Sweater und den dazugehörigen Igelschnitt mit vollem Stolz getragen hat. Oh mein…, dass war mal ein kolossaler Fehler. Lasst Euch bloß keinen Igelschnitt verpassen, wenn Ihr Locken habt, da ist der Schaf-Look garantiert. Im Ernst jetzt, macht das bloß nicht! Na schön, wo war ich… ach ja, Last Christmas, vor ein paar Tagen habe ich eine großartige Coverversion gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Erlend Oye singt ihn sooo schön ganz ohne Schnickschnack und in Begleitung seiner Gitarre.

They always say admitting is the first step to recovery. Well here it comes … you must be very strong now …  I still like  love Wham’s „Last Xmas“! To my defence I can only say I am a Ex-Eighties-Teenie, who wore her pink sweater and croped hair cut proudly. Oh my…, that was one of the great fails in my life. Never ever get a 2 cm cropped hair cut when you’ve got curly hair. You’ll just look like some sheep. Seriously, don’t! So where was I again? Right, last Christmas. Recently I found a very beautiful version of this song on youtube and I fell in love all over again. Erlend Oye stripped the song bare to it’s core and now it’s just his warm voice, emotions and an accustic guitar.

So, noch 2 Tage bis Heiligabend und es wird ernst mit dem Geschenke verpacken, nach einer ordentlichen Portion Plätzchen und Caramel-Macchiato sollte das wohl auch klappen. Um die Sache ein wenig zu verkürzen, habe ich eine Pillow-Box entworfen. Sie ist mintfarbend und schreit förmlich nach Schokolade, Pfefferminz-Pralinen und Marzipan und…., okay, vielleicht ist es auch nur mein Zucker-gedoptes Hirn. Wie auch immer, hier nun mein erstes Freebie für Euch.

So by now we should be all hopefully in the right mood for the hardest part, wrapping up presents.  To make it easier I came up with a fancy pillow-box that literally screams chocolate and mint pralinés and marzipan and ….., oh well, mabe it’s just my sugar-triggered brain. Anyway here ist the first freebie for you.

free-printable Kopie

Download Mint-Pillow-Box

Hier noch ein paar ganz einfache Verpackungsideen, die schnell nach gemacht sind.

Here are also a few gift wrapping ideas of mine that are pretty easy to do.

mint-gifts Kopie

mit Kopie

  1. Lace & Snowflake:  Verpackt Euer Geschenk in unifarbenes Papier und klebt einen weiteren Streifen Papier mittig um das Geschenk. Nun klebt Ihr auf den Streifen eine Spitzenbordüre. Schneidet anschließend Kreise in verschiedenen Farben und Größen aus, klebt diese dann in der Mitte zusammen. Achtet darauf, dass an den Rändern kein Kleber ist, damit das Ganze ein wenig lockerer wirkt.  Befestigt die Papierkreise auf dem Geschenk und klebt noch eine hübsche Verzierung auf. /Wrap your gift and put another stripe of paper around it. Glue a lacy ribbon onto the second stripe.  Cut out circles in different sizes and matching paper. Glue them together, but just in the middle. Make sure that the edges are still loose, because at the end you push them a little bit up, so the paper isn’t just flat and boring. Glue some embellishment onto the circles and then attach it to your gift.
  2. Round Box: Die runde Dose habe ich aus weißem  und beigefarbenen Tonkarton , sowie buntem Geschenkpapier gemacht. Die kleine Minischleife habe ich nach dieser Anleitung gebastelt. Es geht ganz einfach und man braucht nur Band und eine Gabel. / I made this box from white card stock, beige cardstock and gift wrapping paper. I found this tutorial for the little bow on printerest. The bow is so adorable and you make it with just a fork.
  3. Christmas Rose: Beklebt Euer verpacktes Geschenk mit zwei über einander liegenden Papierstreifen. Scheidet Euch 5 Kreise mit einem Durchmesser von 2,5 cm aus. Klebt sie anschließend in überlappenden Schichten zusammen und verziert den Blütenkelch mit einem Pearl Pen oder Glitterkleber. /  Place two different colored and sized paper stripes. Cut out 5 circles (25 mm diameter), attach them in overlapping layers. Emphazise the calyx with a pearl pen or glitter glue an attach it to your gift.

traditional Kopie

Zu Weihnachten verschenke ich gerne kleine Aufmerksamkeiten  an Freunde oder Nachbarn, nichts Besonderes nur eine Kleinigkeit die sagt „ich denke an dich und wünsche dir nur das Beste“. Die kleinen Zwiebelboxen sind für diese Zwecke ganz wunderbar geeignet, meint Ihr nicht auch?

I like to give little treats to my coworkers, friends or neighbours, nothing fancy but a little something that says „I’m thinking of you and wish you the best“. These little onion-boxes are going to do the job perfectly, don’t you think?

free-printable-traditional KopieOnion-Box (classic style)

free-printable-peachy Kopie

Onion- Box (salmon-turquoise)

Beim Stöbern im Internet habe ich einige wunderschöne Freebies gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. / While trolling in the world wide web I also found these really beautiful Freebies, which I didn’t want to withhold from you.

kelli-murray-tags

Christmas Gift-Tags by Kelli Murray 2012

Christmas Gift-Tags by Kelli Murray 2013

loveVSdesignugly sweater gift tags

brigitte2

Geschenkpapier & Anhäger / wrapping paper & gift tags

So, das war’s jetzt wohl für dieses Jahr, die Geschenke  sind hübsch verpackt und ich bin seit heute endlich bei meiner Familie. Ich wünsche Euch allen ein glückliches, kuscheliges und friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr, wo auch immer Ihr gerade seit. Ich hoffe Ihr schaut am 5.Januar wieder vorbei, wenn es in ein neues kreatives Jahr geht. / So that’s it for this year, everything is wrapped up nicely and I am finally with my family now. I wish you all happy, cosy and peaceful hollidays wherever you are. and a cheerfull and smashing start into the New Year.  I hope you’ll be back an January 5th for a crafty 2014.

unterschrift

Das Weihnachts-Spektakel Teil 1 / Xmas Special Part 1

Hallo DIY-Fans,

es ist nicht zu glauben, aber es ist der 2. Advent und ich habe bereits alle Geschenke für meine Familie und Freunde, nun ist es für mich an der Zeit in die richtige Weihnachtsstimmung zu kommen. Als ich anfing diesen Artikel zu schreiben, hatte ich eigentlich geplant alle wichtigen Sachen hinein zu packen und das Jahr damit ausklingen zu lassen. Tja…, und dann geriet mein DIY-benebeltes Hirn völlig außer Rand und Band. Am Ende habe ich nun so viele Ideen und Dinge gefunden, dass ich mich dazu entschlossen habe meine geplante Weihnachtspause zu ignorieren und an einen zweiten Teil des Spektakels zu werkeln.  Das heutige Spektakel dreht sich um Dekorationsideen, Plätzchen und einer kleinen Geschenkidee aus der Küche. So und damit wir auch alle in die richtige Stimmung kommen, habe ich hier mein neues Lieblingsweihnachtslied. Es ist von meiner Lieblingsband The Weepies, also los geht’s.

Here we are, it’s the second Advent and I have all the presents for my family and friends and now it’s time for me to relax and get the right Christmas feeling. So when I started this post, I planned on putting everything in it and than my DIY-lulled brain went berserk. I ended up with so many things and ideas that I decided to make two Xmas Specials and just ignore my upcomming holiday break.  Today’s special is about decorations, cookies and a small present from the kitchen. So to get in the right mood for this special let’s start with my new favorite Xmas song. It is from the Weepies, my all time favorite band.

Wie wäre es denn jetzt mal mit ein paar kleinen Dekorationsideen? Diese Papiergirlande habe ich aus Papierresten genäht. Sie besteht aus weißem Papier und Transparentpapier, das ich in 4×4 cm, bzw. 5×5 cm große Stücke geschnitten habe. Anschließend wurde das weiße Papier bestempelt und mit der Nähmaschine am Stück zusammengenäht. Na, gedeht ratzfatz oder wie? Falls Ihr noch weiße Federn oder andere schöne Dinge habt die sich festnähen lassen, sind Euren Möglichkeiten eigentlich keine Grenzen mehr gesetzt.

How about some decorations? What about an easy paper garland? I made this one from paper scratches, using plain white paper and transparent paper. I cut the transparent paper into pieces 5×5 cm and the white paper into pieces by 4×4 cm. Then I stamped on them and just sewed them together. See easy and quick, if you have feathers or other interesting embellishments you may use them as well.

paper garland Kopie

Vor kurzem habe ich mit dem Quilling angefangen und dachte so bei mir, dass eine kleine Schneeflocke doch für den Anfang ganz schön wäre. Gesagt, getan, für meine erste Quillingarbeit gefallen sie mir ganz gut. Ich mag sogar die, die aussieht als hätte sie schon einige Weihnachtsfeiern mit zu viel Eierpunsch hinter sich. Diese Schneeflocke habe ich aus geschredderten Papierstreifen gemacht. An sich ist war dieser Upcycling-Gedanke schon ganz gut, allerdings stellte sich schnell heraus, dass das Arbeiten damit ein wenig nervig herausfordernd war, weil die Schneideränder stark aufgrauht waren.

I just started Quilling and thought a little snowflake would not be too shabby. I even like the one which looks like it’s been already through a couple of holidays with too much eggnog. I made it from plain paper cut with a shredder. Which was a good plan for starters, but turned out to be a little bit annoying challenging  because of the rough edges of the paper.

snowflakes Kopie

Mhm, lasst mich mal nachdenken, … was brauchen wir noch? Oh ja, Engelsaugen, Vanillekipferln und eine Tasse Kaffee mit Kaminzucker und Milchschaum. Lecker. Nett verpackt ist der Kaminzucker auch ein schönes Mitbringsel. Er schmeckt auch ganz hervorragend auf Strudel, Apfelkuchen, im Tee, auf Pfannkuchen, Milchreis,…

Sooo, let’s see… what else do we need? Oh yes, Angel-Eye-Cookies, Vanilla Horns and a cup of Coffee with Stove Sugar and milk foam. Mmmh, yummy. The stove sugar is also a nice little present to give to one’s host. You can put the sugar practically on everything that goes with cinnamon, avens and nutmeg, like Strudel, Applecake, Tea, pancakes, rice pudding,…

cookie-sugar-header Kopie

Hach, wenn Ihr doch nur riechen könntet wie lecker es gerade hier bei mir duftet! Ich würde Euch am liebsten alle daran teilhaben lassen, doch leider geht das nicht. So lange niemand ganz fix das Sofort-Beamen-von-Nahrungsmitteln erfindet, muss ich mich wohl damit begnügen die Rezepte mit Euch zu teilen. Manno, wo ist dieser Wunderknabe von einem Star Trek Ingenieur, wenn man ihn mal braucht?

If you just could smell all the goodness, so warm and tasty!  I’d really love to share it with all of you, but unfortunately I can’t. So sharing the recipes will have to suffice, until somebody comes up with  Instant-Food-Beaming . Where  is that boy wonder of a Star Trek engineer when you need him?

Engelsaugen / Angel-Eye-Cookies

angle-eye Kopie

Für 60 Plätzche benötigt Ihr folgende Zutaten / Ingredients for 60 Cookies:

  • geriebene Schale von einer 1/2 Orange / grated orangepeel of 1/2 orange
  • 225 g Mehl / flour
  • 150 g kalte Butter / cold butter
  • 65 g Zucker / sugar
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker (kein Vanillin!) / 1 package of vanilla sugar (not the artificial but the real one)
  • 1 Prise Salz / pinch of salt
  • Puderzucker zum Bestäuben / icing sugar for dusting

Die Füllung wird aus diesen Zutaten gemacht / the cookie filling is made out of these things:

  • 150 g Sanddornkonfitüre / sea buckthorn  jelly
  • 4 Eßlöffel Sanddorn- oder Orangenlikör oder Orangensaft /4  tablespoons of sea buckthorn- or orange liqueur or orange juice

Die Zubereitung / Preparations:

  1. Das Mehl, Zucker, Salz, Vanille-Zucker und die Orangenschale in eine Schüssel geben, die Butter in kleinen Flöckchen hinzufügen. Die Zutaten zügig zu einem Teig verkneten und den fertigen Teig gut abgedeckt für eine Stunde in den Kühlschrank legen. / Put the flour, sugar, salt, vanilla sugar and the grated orange peel into a mixing bowl and add  butter cut in flakes. Mix the ingredients quickly with your hands and form a smooth dough. Pack the dough into a plastic bag and put it for one hour into your fridge.
  2. Jetzt wird die Füllung vorbereitet. Die Konfitüre je nach Konsitenz durch ein feines Sieb streichen und gemeinsam mit dem Alkohol/ Saft in einem kleinen Topf erhitzen und etwa 2 Minuten kochen lassen. Die Masse vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, anschließend in einen kleinen Gefrierbeutel geben. Den Beutel gut verschließen und später eine kleine Ecke vom Beutel abschneiden, so können die Plätzchen ganz leicht befüllt werden. / Now prepare the filling. Smooth the jelly by straining it and heat it with the liqueur /juice in a small saucepan. Cook for about 2 Minutes.  Let the jelly cool down for a while and then put it into a small freezer bag. Close the bag carefully and cut off one of the edges when you start filling the cookies, it’s a neat way to do it quick and clean.
  3. Den Backofen auf 180° Celsius vorheizen (160° Umluft / Stufe 3 Gas). / Preheat the oven to 180° Celsius (160° C convection oven/ level 3 gas oven).
  4. Den Teig noch einmal kurz durchkneten und weiter geht’s. Von dem Teig haselnuss-große Stücke abnehmen und daraus Kugeln formen. In die Mitte der Kugel mit dem Finger eine Loch drücken und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. / Get the dough out of the freezer and knead it thoroughly. Cut little pieces from it the size of a hazelnut and form a small ball. Push a little hole into the ball with one of your fingers and place it on baking parchment covered cookie sheet.
  5. Die Plätzchen mit Sanddornkonfitüre befüllen. / Now fill the cookies with jelly from the freezer bag.
  6. Die Engelsaugen auf der mittleren Schiene etwa 12-15 Minuten goldgelb backen. / Put the cookie sheet in the middle rack of your oven and bake the Angel-Eye-Cookies about 12-15 minutes until they are golden-brown.
  7. Die Plätzchen herausnehmen und abkühlen lassen. Falls viel Gelee aus den Mulden beim Backen verdampft ist, noch etwas Gelee nachfüllen und die Plätzchen im ausgeschalteten Ofen und bei geöffneter Tür nachtrocknen lassen. / Get the cookies out of the oven and let them cool down. If too much jelly evaporated during the baking process, fill them again and put them back into the oven. By this time the oven should be turned off and the door should be left ajar. Just use the rest heat to let the fresh jelly dry.
  8. Die Engelsauge ganz abkühlen lassen und leicht mit Puderzucker bestäuben. / Let the cookies cool down completely and dust them with a little icing sugar.

Vanille-Kipferl / Vanilla Horns

vanilla horns Kopie

Da ich eine Nussallergie habe gibt es jetzt hier eine Variante ohne Mandeln. / Due to the fact that I am allergic to nuts this recipe is without them, though they are made with almonds traditionally.

Zutaten / Ingredients:

  • 400 g Mehl / flour
  • 1 Ei / egg
  • 150 g Puderzucker / icing sugar
  • 250 g Butter / butter
  • Mark einer halben Vanilleschote / mark of 1/2 vanilla pod
  • 1 Prise Salz / pinch of salt

Zubereitung / Preparations:

  1. Das Mehl sieben. Die Butter in kleine Stückchen schneiden und unter das Mehl mengen. / Strain the flour into mixing bowl. Cut the butter into small pieces and mix it under the flour.
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles rasch zu einem Teig kneten. /  Add the remainig ingredients and kneat everything to smooth dough.
  3. Den Teig abgedeckt für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. / Put the dough in the freezer for about 1 hour.
  4. Den Ofen auf 160° Celsius vorheizen. / Preheat the oven to 160° Celsius.
  5. Den Teig zu filzstiftdicken Rollen formen und davon etwa 5 cm lange Stücke abtrennen. Die Teigstücke an den Enden rollen und gekrümmt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. / Shape the dough into rolls thick as a  felt tip and cut the rolls into 5 cm long pieces. Roll the dough pieces at the ends and place them curved on a cookie sheet covered with baking paper.
  6. Die Kipferln ca. 10-12 Minuten backen, anschließend aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit Puderzucker bestreuen. / Bake the horns for about 10-12 minutes and when they are done dust them with icing sugar while they are still hot.

Kaminzucker

stove sugar Kopie

Hierfür braucht Ihr:

  • 500 Gramm feiner Zucker / fine sugar
  • 1 Esslöffel gemahlener Zimt / 1 tablespoon crushed cinnamon
  • ½ Teelöffel frisch geriebene Muskatnuss / ½ teaspoon freshly grated nutmeg
  • ¼ Teelöffel gemahlene Nelken / ¼ teaspoon crushed avens

Zubereitung / Preparations:

Den Zucker und die Gewürze gründlich mischen und in gut schließende Gläser füllen. / Mix sugar and spices thoroughly and put them into lockable glases.

Habt noch einen wunderschönen 2.Advent und macht Euch bereit für den zweiten Teil des Weihnachtsspektakels am 22. Dezember.  / Have a beautiful second Advent and get ready for the second part of my Christmas Special on Sunday 22th.

unterschrift

Quick & Easy Ikea-Hack: DIY Whiteboard

So Ihr Lieben,

heute gibt es mal eine DIY-Idee die ratz-fatz nachgebaut und auch noch kostengünstig ist. Alles was ihr dafür braucht ist ein Ikea Nyttja Bilderrahmen, schönes Papier, Masking Tape, Stoffband und einen Whiteboard-Marker.

So my dear ones,

today’s post is about a quick, easy and cost-effective DIY-idea. All you need is a Ikea Nyttja  picture frame, beautiful paper, masking tape, ribbon and a whiteboard-marker.

material Kopie

Da ich nun wirklich keine Typografie-Spezialistin bin, habe ich mir eine Vorlage für die Überschrift aufgeklebt und sie auf die Rückseite des Glases ,mit dem Whiteboard-Marker, gemalt. Auf diese Weise bleibt sie geschützt und kann trotzdem schnell wieder verändert werden.  / Due to the fact that I‘ m not a typo-specialist, I used a template to paint my board headline  on the back of the frame glass with the marker. This way it’s protected  and can still be changed easily. to do

Für die Stifthalterung legt Ihr das Stückchen Band zu einer Schlaufe und fädelt es zwischen dem Rahmen und dem „Innenleben“ durch. / For the pen holder you lay the piece of ribbon into a loop and thread it through the frame and the frame’s „inner workings“.

ribbon

Das Band nun einfach auf der Rückseite mit Making Tape  festkleben. / Attach the ribbon on the backside with masking tape.

backsideFalls Euer Marker genauso hässlich ist wie meiner, beklebt Ihr ihn ganz einfach mit passendem Masking Tape. / If your marker is as ugly as mine, you could fix that with some matching masking tape.

fertig

Das Papier habe ich übrigens bei Kiseki gekauft, es gibt aber auch die Möglichkeit es direkt in Korea zu bestellen und zwar hier.  / I bought the paper at Kiseki’s, but you can order it directly from Korea via etsy here.

Ich hoffe, meine kleine DIY-Idee gefällt Euch und Ihr schaut am 10.11.2013 wieder bei mir vorbei. / I hope you like my little DIY-idea and you ‚ll be back on November, 11th.

Kerstin

Follow my blog with Bloglovin

Schneeflöcken, Weißröckchen… / Dancing Snow-flakes, White-lace flowers…

cookiecutter Kopie Na, wie sieht’s aus, habt Ihr schon alle Geschenke für Eure Lieben beisammen? Nun,ich muss noch die Geschenke für meine Schwester und meine Mutter kaufen, aber das Geschenk für meinen Vater könnt Ihr schon auf dem Foto bewundern. Natürlich werde ich noch nicht verraten was drin ist, nur für den Fall der Fälle. Was ich Euch heute wirklich zeigen möchte ist, wie man ganz schnell einen tollen Stempel mit Hilfe von Plätzchenaustechern zaubern kann.

So, how about the christmas gifts for all your loved ones, do you got everything already? Well,  I still need to buy some gifts for my sister and my mother, but the gift for my father, you can already admire in the photo.  Of course I will not tell what’s inside, just in case my Dad keeps on snooping around.  What I really want to show you today, is how to creat a great stamp with cookie cutters in no time.

cookiecutter -material

1.) Das Material zusammenstellen.  Ihr braucht ein Plätzchenaustecher, einen print block für  Gummistempel, Linolschnitzwerkzeug, einen Bleistift und Papier zum Bedrucken.

Gather your material. You need a cookie cutter, rubber print block, linoleum cutting tools, a pencil and some paper to print on.

2.) Das Förmchen auf dem Gummmiblock platzieren und  die Grundform des Stempels ausstechen, in dem Ihr das Förmchen fest in den Printblock drückt.

Place the cookie cutter onto the printing block and now cut out the basic form of the stamp by pressing the cutter firmly into the printing block.

cookiecutter-cutting3.) Weitere Muster mit einem Bleistift aufmalen und mit dem Linolmesser herausschnitzen.

Draw more details on the stamp and carve them out.cookiecutter snowflake 4.) Stempel drauf los und fertige mit dem Stempel Anhänger, Geschenkpapier, weihnachtliche Briefumschläge und Briefpapier, …

Start printing and make tags, wrapping paper, Christmassy stationery,…

cookiecutter envelope cookiecutter parcel cookiecutter santa

O Tannenbaum, O Tannenbaum… / O Christmastree, O Christmastree …

lantern-teelicht

Uui, es ist endlich Winter im Ruhrpott! Es liegen rekordverdächtige 2cm Schnee und zur Abwechslung ist auch mal kalt. Ihr Lieben, jetzt gilt es fest die Daumen zu drücken, damit sich noch ein paar Flocken für den letzten Schliff dazugesellen. Tja, und was braucht man noch damit es so richtig schön kuschelig wird? Richtig, Punsch, ein paar selbstgebacken Plätzchen und die passende Beleuchtung.  Wie wär’s denn mit diesen kleinen Laternen für Teelichter oder Votivkerzen? Sie sind schnell gemacht und verschönern ruck zuck die Fensterbank oder den gedeckten Tisch.

Die Vorlage zum Ausdrucken gibt es hier: Teelicht-Laterne

Uui, it’s finally winter in the Ruhr-Area! There is a record-breaking mass of snow about 2cm and for a change it’s finally cold out there. So keep your fingers firmly crossed, that a few more snow flakes will come and join for the final touch. Well, and what else do you need to get things really nice and cosy? Right, glogg, a few homemade cookies and the appropriate illumination.
How about these little lanterns for tea lights or votive candles ? They are easily made and improve windowsills or table settings in no time.

You can find the template for this free-printable here: tea light – lanternteelicht-material

teelicht-cutting1

teelicht-pinching-trees

teelicht-ready-to-glow Kopie

P.S.: Die Inspiration für die Teelichter habe ich mir bei Jurianne Matter geholt, eine begnadete holländische Designerin. Falls Ihr noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk seit, schaut doch einfach mal bei Jurianne vorbei, hier geht’s zur Hompage.

PS:  I got the inspiration for this tea light lanterns from Jurianne Matter, a gifted Dutch designer. If your still looking for a suitable gift, just stop by at Jurianne’s and follow this link to her homepage.

Geflochtene Papierherzen und mehr…/ Woven paper hearts and more…

woven-paper-heart

Lene und Anna sind die beiden genialen Köpfe hinter „PaperMatrix“ einem tollen Blog mit wunderschönen geflochtenen Papierherzen, Sternen und vielem mehr. Die Papierherzen sind ein  traditioneller Weihnachtsbaumschmuck, die mit Süßigkeiten gefüllt und an den Christbaum gehängt werden. Lene und Anna lassen diese Tradition neu aufleben und haben das Design der kleinen Herzkörbchen modernisiert. In Dänemark heißt dieser Weihnachtsschmuck übrigens Juleflet.

Lene and Anna are the two brilliant minds behind „Paper Matrix“ a great blog with beautiful woven paper hearts, stars and much more. The paper hearts are a traditional Christmas decoration, which are filled with candy and hung on the tree. Lene and Anna are trying to revive this tradition and have modernized the design of the little heart baskets. In Denmark this beautiful ornaments are called Juleflet.

paperstar

Auf Lenes und Annas Blog findet Ihr übrigens auch eine ganze Menge Tutorials und Printables, und nicht nur zum Thema Papierweben. Die Fotos stammen übrigens alle von Lene und Anna.

On Lene’s and Anna’s Blog you can find many tutorials and printables and not just about paper weaving. By the way, the photos were all taken by Lene and Anna.

paper-jar

  1. Tutorial Papierherz / Tutorial for the woven paper heart
  2. Tutorial Papierstern / Tutorial for the paper star
  3. Tutorial Papiergefäß /Tutorial for the paper jar

DIY: Fake-Schmetterling-Schaukasten

Wer schon einmal im Naturkunde Museum war kennt sie, die Glaskästen mit den wunderschönen Schmetterlingen. Aber mal ganz unter uns, die armen Tierchen mit Zyankali zu töten und zu präparieren, um sie anschließend mit einer Nadel aufzuspießen, ist schon ein wenig grausam. Na schön, wenn der Schmetterling eines natürlichen Todes, nach einem langen fröhlichen Leben verstarb, ist es vielleicht nicht ganz so schlimm, aber wie häufig findet man diese denn schon in freier Wildbahn?  Wie immer hilft da nur eins, selbst ist die Frau. Bitte schön, hier nun die Anleitung für meine „vegetarische“ Version eines entomologischen Schaukastens.

Das Material

  • Aquarell-Farben
  • Aquarell-Papier (240 g/m²)
  • 1 Aquarell-Pinsel Stärke 6, nach Bedarf einen Schlepper-Pinsel
  • 1 Glas/ Becher mit Wasser zum Auswaschen des Pinsels
  • 1 Glas/ Becher mit Wasser zum Anmischen der Farben
  • Tücher zum Abstreifen von überschüssiger Farbe/ Wasser
  • einen 3-D Bilderrahmen
  • Foam-Tape
  • ablösbares, doppelseitiges Klebeband
  • 1 Silhouettenschere
  • Stecknadeln

und so geht’s

1.) Fotos von Schmetterlingen, deren Namen, lateinische Bezeichnung, Familie und Verbreitungsraum im Internet recherchieren.
2.) Die Fotos ausdrucken
3.) Die Schmetterlingsdaten auf kleine Schilder schreiben oder drucken.

  •  Den Körper des Schmetterlings in Nass-auf-Nass-Technik aufmalen
  • erste farbliche Schattierungen aufmalen –> Nass-auf-Trocken-Technik
  • Äderchen der Flügel malen  –> Trocken-auf-Trocken-Technik

  • die Flügel nun stärker in den gewünschten Farben akzentuieren Nass-auf-Trocken-Technik
  • mit den dunkelsten Farben nun Farbakzente setzen die die Tiefenwirkung verstärken –> Trocken-auf-Trocken-Technik

5.) Schmetterling ausschneiden


6.) Flügel nach oben falten, Mountain-fold der Flügel, Valley-fold des Körpers

7.) Das Schild mit Doppelseitigem Klebeband im Kasten fixieren
8.) 2-3 Schaumstoffklebepads übereinander über das Schild kleben


9.) Schmetterling mit Hilfe einer Stecknadel im Kasten positionieren, den Kasten schließen. Fertig! 🙂

Kagome-Doll-Geburtstagskarte / Kagome-Doll-Birthday-Card

Washi-Puppen sind toll, wusstet Ihr, dass sie eine kleine Schwester haben namens Kagome? Ich habe für eine liebe Freundin eine Geburtstagskarte mit einer Kagome-Puppe gebastelt und für alle Origami-Freaks eine kleine Anleitung zum Nachbauen.  Viel Spaß

Washi-origami-dolls are awesome, but did you know they have a little sister called Kagome? I made a birthday card with a kagome doll for a dear friend of mine and wrote  a little tutorial for all you origami obsessed people out there. Have Fun.

Kagome-Doll-Tutorial

Eilige Lieferung vom Osterhasen / Urgent delivery from the Easter Bunny

Frohe Ostern Euch allen! Ratet mal … ich habe ein kleines Freebie-Osterei für Euch auf meinem Laptop gefunden, es ist eine Vorlage für zwei kleine Geschenkboxen. Ladet einfach die Pdf-Datei herunter und druckt sie am PC aus. Wenn Ihr der Anleitung folgt, habt Ihr sie ruckzuck zusammengebaut. Viel Spaß damit.

Happy Easter to everybody! Guess what … I found a little freebie-easter-egg for you on my laptop. It’s a template for two little gift boxes.You can download the pdf-file and print them out on your computer. If you follow the instructions there made in no time. Have fun with it.

 Download  Free-Printable

Papierornament / paper ornament

Ich liebe die Papierornamente von Christina drüben bei Ume Origami. Sie sind sooo hübsch und ich wollte schon immer einmal eines „bauen“. Glücklicherweise gibt es einen ganze Reihe von Tutorien  und nun habe ich endlich ein kleines Frühlingsornament gefaltet. Ich denke, dass ich es ein wenig mit dem Rosa übertrieben habe. Was denkt Ihr, ist es zu kitschig geworden?

I love the ornaments made by  Christina from Ume Origami. They are so beautiful and I always wanted to make an ornament by myself. Thankfully there are  lots of tutorials out there and so I finally managed to fold a spring inspired paper ornament.  I think I overdid it with the pink colors. What do you think? Too corny?
 
%d Bloggern gefällt das: